„Nicht ohne mein Team“ – Erfolgreichen Rückrunden – Start für die Damen des VBC Schaffhausens

Sonntag, 15.01.23: VBC Schaffhausen 3 – Volley Wila Turbenthal, 3:0 (25:14, 25:20, 25:16)

Am letzten Sonntag, dem 15.01.2023, standen sich der VBC Schaffhausen 3 und Volley Wila Turbenthal dem Volleyballnetz gegenüber. Stark starteten die Schaffhauserinnen in den ersten Satz, die Turbenthalerinnen dagegen mit hoher Fehlerquote. Ein paar unberechenbare Bälle kamen auf die Schaffhauser Spielfeldhälfte zurück und führten zu Aufholpunkte des Volley Wila. Jedoch dominierte der VBC Schaffhausen nach der Hälfte des ersten Satzes noch immer klar und gewann am Ende  auch so mit 25:14 . 

Die Startphase des zweiten Satzes verlief für die Schaffhauserinnen überraschenderweise deutlich fehlerhafter, obwohl der Wille vollends da war. Die Turbenthalerinnen bekamen immer wieder die Servicegelegenheit und machten dem VBC Schaffhausen die Ballannahme schwer. Auch am Netz passierten vermehrt Fehler. Der Kopf wollte auf Schaffhauser Seite, der Körper machte nicht ganz so mit. So schien es beim Punktestsand von 4: 8. In der zweiten Satzhälfte dann die Wendung. Körper und Geist waren wieder im Einklang und bescherten dem VBC einen starken Auftritt. Das Lauftempo wurde angezogen, die Annahme höher gespielt und so dann auch via Endsmash gepunktet. Dank guter Verteidigungsarbeit, konzentriert ausgeführten Services und Druck am Netz lief der VBC Schaffhausen mit einem Punktestand von 25:20 erleichtert und erneut als Satzsieger zu den Trinkflaschen.

So wie vor dem zweiten, wurden nun auch vor Anpfiff des dritten Satzes ein paar Spielerinnenwechsel vollzogen. Dem zum Trotz erfolgte die Startphase wieder etwas harzig auf Schaffhauser Seite und der Gegner nutzte die Gelegenheit. Die Turbenthalerinnen trauten sich nun mehr zu, blockten gut und gewannen auch in weiteren Spielsituationen vermehrt den Kampf an der Netzkante. Doch dank guter Kommunikation der VBC Spielerinnen war schnell klar, dass die Annahme präziser zur Passeuse kommen muss, damit ein Endsmash wieder gelingen kann. Gesagt, getan: Die Annahme wurde genauer, das Zusammenspiel schöner, die Endsmashes knallten auf den Spielfeldboden und erbrachten wieder Schaffhauserpunkte. Mit wiedergewonnener Konstanz wurde der dritte und somit letzte Satz verdient mit einem 25:16-Ergebnis beendet. 

3:0! Froh und stolz umarmte sich das Team des VBC Damen 3 im Kreis hüpfend. Ebenso dankbar für unseren Coach Lisa, die Zuschauer, die gute Stimmung und nicht zu Letzt auch wegen der guten und konstanten Leistung von Sonja und der neu und gut erarbeiteten Leistung von Michelle, die für die Hauptpasseuse eingesprungen war. Stark war der Teamgeist, ein Sieg mehr wurde nach Hause geholt.  Weiter so!

Sonntag, 15.01.23: VBC Aadrof 4 – VBC Schaffhausen 2, 0:3 (25:16, 22:25, 14:25, 15:25)

Für das Damen 2 des VBC Schaffhausens begann die Rückrunde mit einem Auswärtsmatch gegen den Tabellen letzten VBC Aadorf 4. Motiviert und gutgelaunt traf das Team in Aadorf ein. Ziel war es, wichtige drei Punkte zu holen und mit einem Sieg nach Hause zu fahren. Doch schnell wurde klar, dass dies keine einfache Sache wird. Die Aadorferinnen zeigten sich hartnäckig und mit einer guten Abwehr, was es uns schwierig machte ins Spiel zu finden. Somit mussten wir den ersten Satz mit Ernüchterung an die gegnerische Mannschaft abgeben. Doch mit viel Willenskraft konnten wir einen guten Start im zweiten Satz hinlegen und diesen schlussendlich auch für uns gewinnen. Gestärkt durch diesen Satzgewinn war es uns möglich auch den dritten Satz nach Hause zu holen. Die jungen Spielerinnen des VBC Aadorfs waren sichtlich verunsichert, was uns beim vierten und entscheidenden Satz in die Karten spielte. Souverän und mit einem guten Vorsprung konnten wir auch diesen ins Trockene bringen und uns dadurch wichtige drei Punkte sichern.

Sonntag, 15.01.23: Wigoltingen Volley – VBC Schaffhausen 4, 0:3 (16:25, 22:25, 21:25)

In Wigoltingen konnte das Damen 4 mit grossem Engagement einen Sieg zu 3:0 nach Schaffhausen holen. Während den 3 Sätzen spielten sie stets mit viel Einsatz und Motivation. Auf dem Feld war immer eine gute Stimmung anzutreffen. Das Damenteam hat nun jedes Team der Gruppe einmal geschlagen und hofft auf eine ebenso erfolgreiche Rückrunde.

Sonntag, 15.01.23: Mixed Turnier

Das mixed-team nahm gestern wieder am alljährlich stattfindenden Kohlfirstturnier in marthalen teil. Da zuwenig frauen waren, spielten wir in der Kategorie herren. Das Niveau war sehr unterschiedlich. Um die vorderen drei plätze spielten herblingen, schlatt u der vbc schaffhausen. Herblingen wurde schliesslich ohne satzverlust sieger u wir zweite.
Wir waren sehr zufrieden, denn wir konnten viele schöne Spielzüge machen und auf allen drei Positionen angreifen, weil die Verteidigung gut funktionierte.
Bei herblingen spielte ein Teamkollege von uns und bei schlatt zwei vom herren 1. Auch bei fäsenstaub war ein ehemaliger vbc-ler dabei. Der anlass war wie immer gut organisiert, in einer tollen doppelturnhalle und mit einem vielfältigen buffet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.