Weiteres Vereins-Derby

Samstag, 29.10.22, 16:00 Uhr: VBR Rickenbach – VBC Schaffhausen U23-2 , 3:0 (25:6, 25:12, 25:9)

Am 29.10.2022 hatten die U23-2 Juniorinnen ihren zweiten Match. Das Spiel lief besser als das letzte mal, aber für den Gewinn reichte es nicht. Sie geben nicht auf und geben ihr bestes für den nächsten Match.

Samstag, 29.10.22, 18:00 Uhr: VBC Wittenbach – VBC Schaffhausen 1, 0:3 (20:25, 22:25, 22:25)

Zum Saisonbeginn durfte das H1 nach Wittenbach fahren und so trafen sich zwei Liganeulinge am ersten Spieltag. Gut in einen Satz (ganz zu schweigen im Ersten) zu starten war noch nie eine Stärke der Munotstätter Herren und da hilft auch eine neue Saison nichts. Man fand sich schnell mit 4:7 im Hintertreffen und es hatte viel Arbeit vor sich. Die Mannschaft besann sich jedoch für den Rest des Satzes darauf, die einfachen Dinge richtig zu machen. Das Heimteam warf dem Herren 1 alles entgegen konnte jedoch den Satzverlust (25:20) nicht mehr verhindern. Es wurde sogar ein bellender Vierbeiner eingewechselt, jedoch von Aladar gekonnt aus dem Spiel genommen.

Schon im zweiten Satz der Saison kann sich der Leser an die Erfolgsformel des Herren 1 gewöhnen. Herren 1 startet schlecht (1:5). Herren 1 wird besser (17:16). Herren 1 gewinnt Satz (25:22). Mit einem 2:0 im Rücken wurde der VBC nicht zwingend stärker, konnte jedoch das Niveau durch einen Satz hindurch ausnahmsweise halten. Das Resultat war nochmals ein 25:22 und der Auftaktsieg. Man muss sagen, dass noch einiges an Luft nach oben ist, aber man ist zufrieden mit den 3 Punkten und freut sich auf das Heimspiel gegen Appenzell (So. 06.11.22, 16:00. BBZ Schaffhausen)

Sonntag, 30.10.22, 14:00 Uhr: VBC Schaffhausen 4 – VBC Schaffhausen 5, 3:1 (18:25, 25:22, 25:18, 25:20)

Das Damen 5 spielte am Sonntag, den 30.10.22 gegen VBC SH Damen 4. Mit einem guten Start holten wir uns den ersten Satz. Wir hatten während des gesamten Spieles immer eine sehr gute Stimmung, trotz das wir motiviert waren, geling es uns nicht, dieses Spiel zu gewinnen. Beim nächsten Heimspiel am Sonntag, den 13.11.2022, sind wir hoch motiviert, uns den Sieg zu holen!

Sonntag 30.11.22: VBC Schaffhausen 1 – VBC Aadorf 4, 0:3 (21:25, 14:25, 14:25)

Schon vor dem Anpfiff des ersten Satzes dieser Saison war klar, heute wird es nicht einfach für das Damen 1. Und die Gegnerinnen aus Aadorf haben es dem Heimteam auch nicht leicht gemacht. Die Schaffhauserinnen sind stark in den ersten Satz gestartet. Sind dann aber in eine kurze Schwächephase abgerutscht. Gegen Ende des Satzes wurde es nochmals knapp. Am Schluss konnten die Aadorferinnen den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Auch Satz zwei war ein Duell und verlief ähnlich, beide Mannschaften waren voll motiviert, und kämpften um jeden Ball. Die Aadorferinnen konnten schlussendlich auch diesen Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Im dritten Satz hat die Gastmannnschaft von Anfang an druckvoll gespielt und das Team konnte mit starken Service und Angriffen punkten, während die Schaffhauserinnen aufgrund von Eigenfehlern nicht vorwärts kamen.  Somit konnte die Gastmannschaft auch diesen Satz für sich entscheiden, und beendete das Spiel mit einem Punktestand von 25:14. 

Montag, 31.10.22, 20:00 Uhr: VBC Seuzach 1 – VBC Schaffhausen 3, 3:1 (25:19, 25:22, 14:25, 25:23)

Am Montagabend startete für das Damen 3 die Saison auswärts gegen Seuzach. In der Garderobe und beim Einspielen herrschte eine Mischung aus grosser Vorfreude und Nervosität unter den Spielerinnen. Dass das Team nervös anfing, zeigte sich in den ersten Punkten. Viele Spielzüge waren im Ansatz gut, endeten dann aber in einem Eigenfehler. So hatte das gegnerische Team schnell einen Vorsprung, den die Schaffhauserinnen nicht mehr aufholen konnten. Im zweiten Satz war das Team etwas besser eingespielt. Die Gegnerinnen trumpften aber mit guten Angriffen auf, welche durch einige Unsicherheiten in der eigenen Verteidigung nicht abgewehrt werden konnten. So ging auch der zweite Satz, wenn auch etwas knapper, an die Gegnerinnen. Die Motivation war nun umso grösser. Nach einigen Ansprachen an sich selbst, zeigte das Team im dritten Satz nun endlich, wie gut es eigentlich spielen kann. Durch schöne Spielzüge tankten sie Selbstvertrauen und machten die Punkte nun konsequent, was zum klaren Resultat des dritten Satzes führte. Leider konnte dies nicht durchgezogen werden. Denn der umkämpfte vierte Satz ging wieder ganz knapp an die Gegnerinnen und somit verloren die VBC-Damen das erste Saisonspiel. Den Spirit des dritten Satzes nimmt das Damen 3 nun für die weiteren Spiele mit und ist überzeugt, dass es das eigene Können besser zeigen kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.