Kurz vor den Weihnachten geben die Teams des VBC Schaffhausens noch einmal Gas.

Samstag 11. Dezember 2021, VBC Schaffhausen 2 – VC Smash Winterthur 5, 3:0 (25:14, 25:16, 25:14)

Das Herren 2 setzt sich souverän gegen das Tabellenschlusslicht VC Smash Winterthur 5 durch, und gewinnt mit 3:0 (25:14, 25:16 & 25:14).
Im gegnerischen Team (vollständig aus Junioren bestehend) mangelte es schlichtweg an Erfahrung und Konstanz, um hier einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können.
Somit ist das Herren 2 weiterhin auf Kurs den Gruppensieg der Saison zu erreichen.

Samstag 11. Dezember 2021, NTZ Volleytalents Rapperswil-Jona – VBC Schaffhausen 1, 3:0 (27:25, 25:18, 28:26)

Das 1. Rückrundenspiel bestritt das Herren 1 des VBC Schaffhausen gegen das NTZ Volleytalents Rapperswil-Jona. Gegen das besser klassierte Heimteam gewann der VBC in der Hinrunde sein erstes Spiel der laufenden Saison. Auch in diesem Match zeigte der VBC Argumente für einen erneuerlichen Sieg. Der Start gelang nach Wunsch und man konnte vorlegen. Leider vermochte man, wie schon öfters diese Saison, den Vorsprung nicht ins Ziel zu bringen. Nachdem verlorenen Startsatz fuhr der VBC gleich unkonzentriert weiter, besonders die Serviceleistung war indiskutabel. Der VBC wurde nun regelrecht vorgeführt von den in Spiellaune geratenen Gästen. Auch in Satz 3 schien der Braten schnell gegessen zu sein. Da der VBC seine Fehlerquote tiefer halten konnte, hielt sich aber auch der Rückstand in Grenzen. Gegen Satzende bewies man dann erstmals Kämpfergeist und wehrte mehrere Matchbälle ab und erspielte sich sogar selbst Satzbälle. Repräsentativ für diesen Abend verspielte man sich die gute Aufholjagd am Ende mit 2 Eigenfehlern doch noch. Die klare Niederlage gilt es schnellstmöglich abzuhacken um am nächsten Wochenende gegen den Tabellennachbar aus Oerlikon punkten zu können.

Sonntag 12. Dezember 2021, VBC Schaffhausen 1 – TV Hüttwilen, 3:0 (25:16, 25:20, 25:12)

Starke Services, druckvolle Smashes, erfolgreiche Blocks, intelligente Finten – es lief von Anfang an gut bei den Schaffhauserinnen. Die gesundheitlich teilweise geschwächte Damenmannschaft des VBC Schaffhausen trat zuhause gegen das ambitionierte Team des TV Hüttwilen an. Den ersten Satz gewann die Heimmannschaft mit 25:16. Trotz zwischenzeitlichen Schwierigkeiten im zweiten Satz, konnten die Schaffhauserinnen auch diesen mit 25:20 für sich gewinnen. Die Motivation hielt im dritten Satz weiterhin an, die drei Punkte waren nicht mehr weit entfernt. Der dritte und letzte Satz wurde daher ebenfalls zugunsten der Heimmannschaft beendet (25:12). Das Heimteam freut sich über die drei Punkte und bereitet sich fleissig auf das letzte Spiel dieses Jahres, am 18. Dezember um 14:00 Uhr in der BBZ Halle, vor. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.