Der VBC Schaffhausen auf Punktejagd

Mittwoch 17.11.2021, Voléro Zürich 2 – VBC Schaffhausen, 1:3 (25:20, 19:25, 17:25, 18:25)

Nach der ungewollten Spielpause am letzten Samstag stand an diesem Mittwoch das nachzuholende Auswärtsspiel gegen die 2. Mannschaft des VBC Volero Zürich an. Nachdem zuletzt regelmässig gepunktet wurde, waren die Erwartungen an das Spiel gegen den Tabellennachbar selbstverständlich gross. An die Leistung der vergangenen Spiele konnte man zu Beginn jedoch nicht anknüpfen. Die Erfolgsaussichten schienen nach einem katastrophalen Start des VBC bereits düster. Der Startsatz ging nämlich deutlich verloren und auch in Satz 2 lag man 15:7 hinten. Dank einer grossartigen Serviceserie von Captain Basil mit 10 Punkten in Serie vermochte man den Gegner, welcher sich zuvor regelrecht in einen Rausch spielte, aus dem Konzept zu bringen. Der 2 Satz konnte so doch noch, ohne zu brillieren, gedreht werden. Volero brachte nun nicht mehr allzu viel zu Stande, man merkte dem Heimteam die Verunsicherung deutlich an. Der VBC hingegen zeigte jetzt eine konzentrierte Leistung. Besonders dank der sehr guten Annahmeleistung und einigen Servicesserien wurden die Sätze 3 und 4 deshalb zu einer klaren Angelegenheit für den VBC. Trotz der unauffälligen Leistung war der erste 3er Tatsache. Am Samstag wartet mit dem 2 platzierten Andwil eine härtere Aufgabe auf den VBC, aber wer weiss, mit dem ersten Vollerfolg lässt es sich bestimmt befreiter aufspielen.

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen 2 – VBR Rickenbach 2, 3:0 (25:10, 25:16, 25:9)

7 Spiele , 7 Siege so sieht die Bilanz der Hinrunde in der 4. Liga für das Damen 2 aus. So konnten sie auch ihren letzten Match gegen die Damen aus Rickenbach für sich entscheiden. Sie eröffneten den alljährlichen Matchtag des VBC Schaffhausen mit ihrem Spiel um 10:00 Uhr. Trotz der frühen Stunde war von Müdigkeit keine Spur. Motiviert und siegeswillig betraten sie das Spielfeld und zogen ihr Spiel durch. Sei es eine Service Serie von 12 Punkten oder schön heraus gespielte Angriffspunkte, das Damen 2 war klar überlegen und besiegte ihren Gegner in einer knappen Stunde 3:0. Somit hat man gegen alle Teams der Gruppe einmal gespielt und darf sich für den Rest des Jahres zurücklehnen bevor es im Januar in die Rückrunde geht, welche hoffentlich von gleichem Erfolg gekrönt sein wird.

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen 3 – KJS Schaffhausen 2, 3:0 (25:10, 25:19, 25:22)

Am Spieltag in der Munothalle spielte das Damen 3 gegen KJS 2. Den ersten Satz entschied das Team, dank einer guten Leistung, mit 25:10 klar für sich. Beim zweiten und dritten Satz schlichen sich jedoch einige Eigenfehler beim VBC ein. Mit gut gewählten Timeouts und den zahlreichen Fans hat die Heimmannschaft dennoch die die beiden letzten Sätze mit 25:19 und 25:22 gewonnen.
Somit hat das Damen 3 am Wochenende den ersten 3:0 der Saison für sich entschieden.

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen U23 – VC Vivax Winterthur 2, 3:0 (25:12, 25:20, 25:19)

Nach einem grossen Umbruch starteten wir in die U23-Saison mit einem sehr durchmischten und teilweise auch sehr jungem Team. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase inklusive Trainingsweekend konnte das Team den Saisonstart kaum erwarten. Im ersten Spiel gegen Rickenbach merkte man die Unerfahrenheit und neue Zusammenstellung des Teams aber noch sehr stark. Trotz einigen knappen Satzresultaten reichte es nur zu einem Satzgewinn und somit zu einer 3:1 Niederlage.
Beim Auswärtsspiel in Bütschwil resultierte eine 3:0 Niederlage. Auf der eigenen Seite konnten die Dinge die man trainierte hatte nicht gut genug umgesetzt werden. Zusammen mit einem starken Gegner führte dies zu einer deutlichen Niederlage.
Im nächsten Auswärtsspiel gegen Hallau wollte man dies besser machen. Dies gelang und es konnte das erste Erfolgserlebnis mit einem 3:1 Sieg gebucht werden.
Am Matchtag traf man auf das Team aus Winterthur. Obwohl auch diese Gegnerinnen im Schnitt deutlich älter waren, konnte erneut das eigene Spiel ruhig, souverän und mit wenigen Fehlern durchgezogen werden. Dies führte zu einem deutlichen 3:0 Sieg.
Ob die immer besseren Resultate nun an den Fortschritten von Spiel zu Spiel oder vielleicht doch am neuen Maskottchen liegen, darüber lässt sich streiten.

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen 4 – VC Smash 4, 1:3 (21:25, 25:19, 19:25, 15:25)

Am Samstag 20.11. traf das Damen 4 vom VBC Schaffhausen im Rahmen des Matchtages auf VC Smash 4. Es sollte ein langes und spannendes Spiel werden. Im ersten Satz übernahmen die Damen vom VBC zuerst die Führung, mussten den Satz schlussendlich aber knapp abgeben (21:25). Den 2. Satz jedoch konnten die Schaffhauserinnen für sich entscheiden, unter anderem wegen einiger starker Serviceläufen.
Der dritte Satz verlief sehr ausgeglichen, endete schlussendlich zugunsten der Gegnerinnen. Im VBC Team gab die Trainerin in diesem Match auch neuen Spielerinnen die Chance, erste Spielerfahrung sammeln zu dürfen. Nach knapp 2 Stunden entschieden Smash auch den 4. Satz für sich und beendeten damit diese intensive Partie mit 3:1.

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen 1 – VC Smash 3, 3:0 (25:17, 25:12, 25:20)

Einen starken Auftritt legten unsere Damen 1 Spielerinnen beim Heimspiel gegen den VC Smash Winterthur hin. Der Ehrgeiz und die Vorfreude waren gross, zumal Spieltag beim VBC Schaffhausen war und entsprechend viele Familien und Freunde anwesend waren. Mit einem guten Aufbau auf dem Spielfeld holten sich die Schaffhauserinnen den ersten Satz 25:17. Dann war Seitenwechsel , die Schaffhauserinnen gingen motiviert in den zweiten Satz. Punkt für Punkt endeten sie den Satz mit 25:12. Im dritten Satz hatte das Heim-Team etwas mehr Mühe mit den gegnerischen Bällen. Jedoch konnte das Heim-Team auch diesen Satz mit 25:20 für sich entscheiden, und somit auch den Match.

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen 2 – VBR Rickenbach 2, 3:0 (25:20, 25:21, 25:15)

Am Matchtag spielte das Herren 2 das erste Rückspiel gegen den VBR Rickenbach. Das erste Spiel endete nach einem spannenden Spiel mit einer grossartigen Aufholjagd mit einem 3:2 Sieg für uns.
An das Auswärtsspiel rückte Rickenbach mit einem deutlich veränderten und verjüngtem Team an. Das Herren 2 konnte auf ein breites Kader zurückgreifen, obwohl keine Verstärkung aus den Junioren-Teams mitmachte.
Im ersten Satz begann man gleichauf, doch wir konnten uns bald mit ein paar Punkten absetzen. Den Vorsprung konnten wir dann immer weiter ausbauen. Dies führte gegen Ende Satz dann zu kleinen Unkonzentriertheiten, da man sich wohl zu sicher fühlte. Trotzdem konnte man den Satz komfortabel mit 25:20 nach Hause bringen.
Der zweite Satz war lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit auf und abs auf beiden Seiten des Netzes und einigen knappen Entscheidungen. Wir blieben aber konsequent und konnten unsere Erfahrung zu einem 25:21 Ergebnis ausspielen.
Der dritte Satz startete mit einer Service-Serie der Gegner aus Rickenbach, welche zu einer 8:1 Führung führte. Dies konnte aber sogleich zum 8:8 ausgeglichen werden. Ab da war die Luft beim Gegner draussen und wir gewannen souverän 25:15.
Das Herren 2 bedankt sich bei seinen treuen (und lauten) Fans auf unserem Weg zum Meister-Wimpel 😉

Samstag 20.11.2021, VBC Schaffhausen 1 – VBC Andwil-Arnegg, 0:3 (20:25, 16:25, 27:29)

Trotz dem gewonnenen Selbstvertrauen durch den ersten Vollerfolg vor 3 Tagen wurde bereits beim Einspielen ersichtlich, dass es gegen Andwil eine schwierige Angelegenheit wird. Dies widerspiegelte sich im Startsatz. Der VBC spielte relativ gut vermochte aber nicht ganz mit dem Gegner mitzuhalten, welcher praktisch in allen Belangen überlegen war. Folgerichtig ging der erste Umgang einigermassen deutlich verloren. Während Andwil das Niveau halten konnte, verlor der VBC komplett den Faden und lag schnell deutlich hinten. Mit einigen Einwechslungen gelang es wenigstens wieder etwas Stabilität ins Spiel zu bringen. Der zu Beginn eingefangene Rückstand war aber zu gross um im 2. Satz noch etwas ausrichten zu können. Gegen Ende des Satzes fand der VBC wieder richtig ins Spiel, was für den 3. Satz nochmals Hoffnung aufkeimen liess. In Diesem gelang dem VBC dann plötzlich fast alles und man erarbeitete sich einen grossen Vorsprung. Die Gäste, durch den 2 Satz Vorsprung wahrscheinlich schon nicht mehr ganz bei der Sache, zeigte allerdings, warum sie fast zu Oberst in der Tabelle anzutreffen sind. Sie drehten wieder auf und konnten den Rückstand gegen Satzende kontinuierlich verringern. Beim VBC hingegen kehrte wieder etwas Hektik zurück ins Spiel und so ging der 3 Satz trotz Satzbällen ebenfalls an den Gast. Obwohl das Resultat ziemlich eindeutig ist,  war nicht alles schlecht und man weiss an was man arbeiten muss, um in den nächsten Spielen gegen schwächere Teams wieder um den Sieg spielen zu können.

Sonntag 21.11.2021, VC Vivax Winterthur 2 – VBC Schaffhausen 1, 3:1 (25:23, 21:25, 25:20, 25:20)

Die erste Damenmannschaft des VBC reiste am Sonntagnachmittag nach Winterthur zum Meisterschaftsspiel gegen den VC Vivax.  

Im ersten Satz lagen wir von Beginn weg vorn und konnten die Winterthurerinnen mit platzierten Angriffen unter Druck setzten. Die Spielerinnen vom VC Vivax konnten sich jedoch gegen Ende des Satzes Dank einer Serviceserie doch noch absetzten und gewannen den ersten Satz knapp mit 25:23.  

Nach dem Seitenwechsel hatten wir uns wieder gefangen und konnten die grossgewachsenen Winterthurerinnen mit Smashes in den hinteren Drittel des Feldes und guter Verteidigung in Verlegenheit bringen. Dieser Durchgang ging mit 21:25 an uns. Auch die Sätze drei und vier waren stets ausgeglichen und gingen mit 25:20 knapp an die Winterthurerinnen.  

So musste sich der VBC Schaffhausen nach einem spannenden Spiel in 102 Minutenl, mit 1:3 geschlagen geben, wobei am Ende auch mehr drin gelegen wäre. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.