Punktejagd bei unseren Herren

Donnerstag 28.10.2021, VBC Schaffhausen 1 – NTZ Volleytalents Rapperswil-Jona 3:2 (25:17, 22:25, 12:25, 25:23, 15:13)

Das Herren 1 des VBC Schaffhausen traf im 4. Saisonspiel auf das NTZ Volleytalents Rapperswil-Jona. Der Blick auf die Tabelle verrät dass dies keine einfach Aufgabe wird. Der Start verlief harzig aus Sicht des VBC. Da jedoch auch die jungen aus Rapperswil nicht restlos zu überzeugen wussten, gestaltete sich ein enger 1. Satz. Der VBC steigerte sich und servierte sehr gut, während beim Gegner vorallem die Annahme nicht funktionierte. Eine grosse Fehlerserie von NTZ ermöglichte dem VBC den 1. Durchgang nach einem 16:17 mit 25:17 zu gewinnen. Der 2. Satz verlief ähnlich eng, diesmal jedoch bis zum Schluss, wo die Gäste das bessere Ende für sich behielten. Nun verlor der VBC den Faden. Die Services sassen plötzlich bei NTZ und beim VBC funktionierte die Annahme nicht mehr, so ging der 3. Satz klar verloren. Dennoch spürte man, dass hier etwas drinliegt. Dank einer Leistungssteigerung vom VBC entwickelte sich nun ein hochstehender und enger 4. Satz. Mit guten Services, cleveren Angriffen und starken Verteidigungen gelang es den Entscheidungssatz zu erzwingen. Dieser verlief ähnlich wie der 4. Satz. Der VBC lang lange wenige Punkte hinter dem Gast, konnte sich aber noch einmal im richtigen Moment steigern und so den ersten Saisonsieg einfahren. Hoffentlich kann man das gewonnene Selbstvertrauen aus dem ersten Sieg im nächsten Spiel gegen Einsiedeln gleich mitnehmen.

Samstag 30.10.2021, VBC Schaffhausen 1 – VBC Einsiedeln, 2:3 (21:25, 26:24, 19:25, 30:28, 14:16)

Den Schwung vom 1. Saisonsieg wollte man im Spiel gegen den VBC Einsiedeln gleich mitnehmen, dies gelang im ersten Satz jedoch nicht. Beide Seiten zeigten nicht das beste Volleyball, viele Fehler prägten den Start. Der Vorteil lag aber dennoch deutlich auf Seiten der Einsiedler, welche den 1. Umgang mit 25:21 nach Hause brachten. Im 2. Satz lief dann beim Gegner nicht mehr viel und der VBC spielte sich in einen Rausch. Leider verletzte sich dann Passeur Sacha, was zu einem grossen Chaos beim VBC führte. Plötzlich lief nichts mehr und man verspielte fast einen 6 Punkte Vorsprung am Ende des Satzes. Mit etwas Glück brachte man ihn mit 26:24 doch noch nach Hause. Die Verunsicherung war nun dennoch zu spüren, während der VBC Einsiedeln nun gutes Volleyball zeigte. Die Konsequenz war der Satzverlust mit 25:19. Wie schon im letzten Spiel lag der VBC mit 2:1 hinten. Mit dem Wissen, dass man solche Spiele immer noch gewinnen kann, steigerte man sich nochmals und es entwickelte sich ein attraktives Spiel mit vielen guten Aktionen. Der VBC rannte aber immer leicht einem Rückstand hinterher, weshalb man sich bei 24:22 mit 2 Matchbällen konfrontiert sah. Einmal mehr bewies man gute Kämpferfähigkeiten und konnte in Extremis mit 30:28 noch einen 5. Satz erzwingen. Wie schon der 4. Satz, verlief der Entscheidungssatz äusserst eng und auf hohem Niveau. Diesmal jedoch behielt der VBC Einsiedeln mit 16:14 das bessere Ende in dieser unterhaltsamen Partie für sich. Dennoch darf man aus VBC Sicht zufrieden sein. Die letzten Spiele haben deutlich gezeigt, dass man in der 1. Liga kein einfacher Punktelieferant ist.

Sonntag 31.10.2021, VBC Schaffhausen 2 – VBR Rickenbach, 3:2

Das Herren 2 hat am Sonntag gegen VBR Rickenbach mit 3:2 gewonnen. Den ersten Satz konnte das Herren 2 für sich entscheiden. Danach kam postwendend die Antwort des Gegners. Den dritten Satz konnte dann das H2 wieder souverän für sich gewinnen. Was im vierten Satz folgte war eine kleine Katastrophe. Im fünften Satz beim Stand 11:6 wähnte sich Rickenbach schon in der Siegerposition. Jedoch konnte das H2 , unter anderem mit Hilfe von Andrés unglaublich stabilen 9 Services, das Spiel mit 15:11 für sich entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.