Ernüchterndes Wochenende beim VBC

Cupspiel Donnerstag, 14. Oktober 2021: VBC Schaffhausen 1 – VBC Andwil-Arnegg 0:3 (10:25, 15:25, 13:25)

In der 2. Runde des Mobilar Volley Cup 2021 der Frauen unterlag das 3. Liga-Team des VBC Schaffhausen seinen Gegnerinnen aus Andwil-Arnegg (1. Liga-Team) in 3 Sätzen. Nachdem der erste Satz mit 25:10 an die Gegnerinnen ging, zeigte sich im 2. Satz doch eine Verbesserung, was die Eigenfehler angeht, und so konnte das Heimteam nun ein paar mehr Bälle im gegenerischen Feld zu Boden bringen. Dieser Satz endete dann mit 25:15 zugunsten der Gäste. Die Schaffhauserinnen haben im dritten Satz nochmals einen starken Kampf geliefert, sodass sie teilweise sogar in Führung lagen. Dennoch entschieden die Gegnerinnen auch diesen Satz mit 25:13 für sich. Trotz der Niederlage zeigte der VBC Schaffhausen eine starke Teamleistung. 

Samstag, 16. Oktober 2021: VBC Schaffhausen 1 – TV Lunkhofen 2:3 (25:16, 25:21, 23:25, 18:26, 15:17)

Das zweite Saisonspiel bestritt der VBC gegen den TV Lunkhofen, an den die Erinnerungen nicht allzu gut sind. Vor einem Jahr wurde man in weniger als einer Stunde vorgeführt. Die ersten beiden Sätze verliefen etwa so wie im Vorjahr, nur dass diesmal der VBC den Gegner dominieren konnte. Während man mit einer konzentrierten Leistung und guter Blockarbeit zu überzeugen wusste, bekundete der TV Lunkhofen mühe in der Annahme und im Angriff. Der Gast kam in Satz 3 aber immer besser ins Spiel, dagegen liess beim VBC die Konzentration etwas nach. Man lag zwar noch 20:15 vorne, musste den 3. Satz dennoch knapp abgeben. Das Momentum drehte nun und plötzlich kamen die Fehler beim VBC. Der 5. Satz war die logische Konsequenz. Der VBC konnte sich noch einmal aufraffen, lag zwischenzeitlich sogar mit 5 Punkten vorne, aber bekundete nun plötzlich Mühe am gegnerischen Block vorbeizukommen. Am Ende ging das Spiel trotz 2 Matchbällen verloren. Natürlich schmerzt diese Niederlage, wenigstens resultierte aber der erste Punkt in dieser Saison. Man zeigte phasenweise gutes Volleyball und darf darum optimistisch den kommenden Spielen entgegenschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.