Erster Sieg fürs Herren 1 in der 1.Liga

Sonntag 4. Oktober 2020

13:30 Uhr VBC Schaffhausen 3 – VC Vivax 4

Am Sonntag startete das Damen 3 in die neue Saison mit dem Spiel gegen die altbekannten Gegnerinnen des VC Vivax 4. Nachdem sich alle – die einen pünktlich, der eine etwas weniger pünktlich – am Treffpunkt in Schaffhausen versammelt und sich erste Unruhe infolge nicht vorhandener Lizenzen gelegt hatten, konnte die Reise nach Winterthur losgehen. Die Motivation und der Siegeswille unserer Damen war von Beginn weg spürbar und der Start ins Spiel gelang hervorragend: Dank starken Serves und einer gut organisierten Feldverteidigung gingen die ersten zwei Sätzen mit 25:14 und 25:13 klar an den VBC Schaffhausen. Im folgenden dritten Satz lieferten sich die Teams lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der VC Vivax zeigte einen starken Kampfwillen und wollte sich definitiv noch nicht geschlagen geben. Unsere Damen hingegen konnten die zuvor erreichte Ruhe und Organisation nicht aufrechterhalten und zeigten ein Spiel geprägt von vielen Eigenfehlern. So ging der dritte Satz mit 21:25 an die Winterthurerinnen. Die drei Tabellenpunkte wollten sich unsere Damen jedoch nicht nehmen lassen. Mit erneut erhöhter Konzentration und gepushter Stimmung endete der vierte Satz mit 25:14 und damit das Spiel mit 3:1 für das Damen 3.

Samstag 3.Oktober 2020

14:00 Uhr VBC Schaffhausen 1 – VBC Oerlikon

Nach der Auftaktniederlage gegen Andwil-Arnegg durfte das Herren 1 gegen den Mitaufsteiger aus Oerlikon antreten. Nach einer ordentlichen Leistung in der letzten Woche machte sich die Mannschaft zu Recht Hoffnung 3 Punkte nach Hause bringen zu können. 

Nach einem sehr zittrigen Start fand sich der VBC aber schnell mit 0:1 (20:25) im Rückstand. Grund dafür waren schlichtweg zu viele Fehler. Man erkannte jedoch auch, dass man mit weniger Eigenfehler hier durchaus gewinnen kann. Dies gelang im zweiten Satz, mit einem Punktestand von 24:26, knapp und man hatte das Gefühl nun läuft es. 

Diese Euphorie war leider von kurzer Dauer und es schlichen sich im dritten Satz wieder sehr viele Fehler ein. Trotz des bescheidenen Niveaus des Spiels, wurden diese Fehler bestraft und der Satz ging erneut an Oerlikon. Bei den Herren des VBC machte sich Unmut breit. Man war vor allem unzufrieden mit der eigenen Leistung. Aber wie so oft, gibt man jemand anderem die Schuld. Dies endete mit einer gelben Karte für den Captain, die er wenig überrascht zur Kenntnis nahm. Da dies bei einem Zwischenstand von 19:22 für Oerlikon passierte, gab es nicht mehr viel Hoffnung für das Herren 1. Doch mit Kampfgeist und dank der Hilfe des Gastgebers fand man wieder ins Spiel und gewann den vierten Satz doch noch mit 25:23.

Der fünfte Satz ist überraschend schnell zusammengefasst. Der VBC machte Fehler, Oerlikon mehr. Fazit: 15:11, 3:2 Sieg. Der erste Sieg für den VBC Schaffhausen in der 1.Liga war definitiv keine Glanzleistung, aber nichtsdestotrotz ein Sieg und somit 2 Punkte für das Konto des Herren 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.