Herren 1 direkt in die 4. Runde

Trotz Schulferien mussten das Herren 1 am Dienstagabend im Cup gegen den VBC Oerlikon (2L) antreten. Ein, eben genau wegen diesen Schulferien, auf acht Spieler dezimiertes Kader machte sich motiviert ans Projekt «Hauptsache weiterkommen». Genau nach diesem Moto wurde auch der erste Satz gespielt. Mit viel Murks und wenig Flair erkämpfte man sich diesen mit 25:23. Im zweiten Abschnitt konnte man nach ausgeglichenem Start einen immer grösseren Vorsprung herausspielen. Der Satz wurde auch dank einem stark aufspielendem Censo mit 25:20 ins Trockene gebracht. Mit viel Selbstvertrauen startete man in den 3. Satz. Dieses zerbröckelte jedoch schnell am gegnerischen Block (Zwischenstand 2:10, Anm. d. Red.) und musste über den ganzen Satz langsam wieder zusammengekratzt werden. Nach viel Kampf und Besinnung auf die eigenen Stärken konnten der Satz, und somit auch das Spiel, mit 25:20 gesichert werden.
In der 3. Runde gibt es das beste Los das man bekommen kann: das Freilos. Somit steht das Herren 1 schon in der 4. Runde und darf gegen den Sieger der Partie STV Will (1L) – VBC Andwil-Arnegg (1L) antreten.

 

Am 6.10 traten das Damen 3 gegen den aktuellen Tabellenersten, Smash Winterthur, an. Im 1. Satz siegte der VBC Schaffhausen souverän mit 25:15. Der 2. Satz wurde ein sehr knappes Rennen, das Smash mit 29:27 für sich entscheiden konnte. In den folgenden 2 Sätzen setzte sich Smash durch, doch trotzdem war der Kampfgeist bei den Damen 3 stark und sie gaben ihr Bestes, es Smash so schwer wie möglich zu machen.
Es war ein super Zusammenspiel bei den Damen 3 und sie konnten trotz der Niederlage mit einem positiven Gefühl nach Hause gehen. Und es sie haben ja noch eine Rückrunde 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.